Was ist STERN?

Das STERN (Studentische Experimentalraketen) Programm zielt insbesondere auf die Nachwuchsförderung im Bereich Raketenantriebe / Trägersysteme ab und bietet den Studenten ein reales Projektumfeld, in dem alle Phasen wie in einem echten Entwicklungsprogramm durchlaufen werden.  STERN ist an der Hochschule Bremen in den Vorlesungen des Masterstudiengangs Aerospace Technologies aktiv eingebunden, so dass hier z.B. eigene Programme zur Berechnung der Flugbahn entworfen oder ganze Subsysteme der Rakete konzipiert, gebaut und getestet werden. Es wird dabei neben Aufbau fachlicher Kompetenzen besonderer Wert auf das Erlernen von Soft-Skills sowie das Gesamtsystemdenken gelegt.

Um die Startfreigabe zu erhalten, müssen zahlreiche Reviews erfolgreich abgeschlossen werden. Ein Review beinhaltet die Abgabe einer vollständigen Projektdokumentation, eine mehrstündige Präsentation sowie Diskussionsrunden zu vom DLR identifizierten Problemen. Der Übergang die nächste Projektphase kann nur bei Bestehen des zugehörigen Reviews vollzogen werden.

Neben der Hochschule Bremen nehmen derzeit noch zwei weitere Universitäten am STERN-Programm teil: die Uni Bremen und die TU Braunschweig. Es finden in regelmäßigen Abständen Konferenzen statt, bei denen sich die Teams untereinander austauschen können.

Weitere Informationen: www.DLR.de/rd/stern