Livestream

Hier könnt ihr live sehen, was wir gerade machen.


Fotoshooting mit der Rakete

Nachdem die Rakete nun auch foliert ist, kann sie auch mit dem Aussehen glänzen. Das Design sieht noch besser als erwartet aus. Nun ist sie auch äußerlich bereit für den Start. Mit der Rakete und dem Team wurden professionelle Fotos mit Vertretern von der Firma Hy-Lok gemacht, welche dankenswerterweise die Fotografin zu Verfügung stellten.


RAR auch bestanden

Während dem RAR herrschte viel Aufregeung, ddenn dies war die letzte Hürde für das Team vor Schweden, das Go oder No-Go für die Startkampagne. Nachdem nun auch das RAR mit ein paar kleinen Auflagen bestanden ist, kommt immer mehr Vorfreude und auch Nervosität für Schweden auf. Auch wenn noch einiges zu tun, kann das Team stolz auf sich sein, was es besonders in den letzten Wochen geleistet hat.


IPR bestanden!

Ein Teil des Aquasonic II Teams, welches im kommenden März auch mit nach Schweden fahren soll, ist hier nach dem bestandenen IPR zu vor dem Teststand zu sehen.


Und Action. Achtung Heiß!

Auf der letzten Testkampagne in Trauen hatten wir nicht nur erfolgreiche Tests für 15 Sekunden in Horizontalkonfiguration, sondern auch einen drei sekundenlangen Test vertikal, vergleichbar mit dem Aufbau beim Start in Schweden. Dieser ist hier zu sehen.


Kurzschulung von SERTO

Anfang Juli 2019 war Herr Hansen von der Firma SERTO, von welcher das Team einige Teile in der Aquasonic II verbaut, an der Hochschule Bremen. Hier gab er eine Kurzschulung zum Thema Verschraubung. Auf dem Bild sind - von links - Yusuf Özkan, Alexander Scharf, Christian Braasch, Lennart Drengemann und Luis Franke. Alexander Scharf setzt auf dem Bild gerade den Klemmring am Einspritzkopf.

In diesem Jahr ist die Aquasonic II der Hochschule in der Kundenzeitschrift von SERTO erschienen. Der Artikel kann hier durch Anklicken geöffnet werden.


AQUASONIC Team besucht TU Braunschweig am 12.03.2019

Durch den intensiven Informationsaustausch der STERN 2 Teams wurde die Möglichkeit gefunden, dass das AQUASONIC II Team der Hochschule Bremen und das ZEpHyR Team der Universität Bremen(Zephyr) einem Triebwerkstest der TU Braunschweig (ERIG) mit verfolgen konnten. Auf dem Bild sind einige Mitglieder der drei Teams zu sehen. Während dem Test fand ein reger Austausch rund um die Themen Pr&uemlfstand, Triebwerk und Kontrollraum statt. In Zukunft ist geplant, dass sich die STERN 2 Teams der verschiedenen Universitäten stets auf Testkampagnen begleiten und dort unterstützen, um dem gemeinsamen Ziel, dem Start einer Höhenforschungsrakete, gemeinsam näher zu kommen.


Funktionstest am 14.10.2017


The Beast in Aktion!